ÖVP-geführte Bundesregierung setzt erste große Entlastungsmaßnahmen um

“Die neue ÖVP-geführte Bundesregierung geht im Eilzugstempo an die Umsetzung der Vorhaben aus dem Regierungsübereinkommen heran und setzt mit dem Familienbonus Plus, dessen Entwurf heute in Begutachtung geschickt wurde, die erste große Entlastungsmaßnahme um. Weitere Vorhaben werden folgen, so wurde auch die Rücknahme der Erhöhung der Mehrwertsteuer auf Übernachtungen beschlossen, die mit 1. November 2018 in Kraft treten soll. Durch den Familienbonus werden Österreichs Familien steuerlich spürbar entlastet – ein wichtiger familienpolitischer Schritt”, freut sich ÖAAB-Landesobfrau, ÖVP-Klubobfrau und Sozialsprecherin LAbg. Daniela Gutschi.

Der Familienbonus ist ein Absetzbetrag in der Höhe von 1.500 Euro pro Kind und Jahr. Anspruchsberechtigt sind Eltern von Kindern bis 18 Jahre, wenn Anspruch auf Familienbeihilfe besteht. Für volljährige Kinder, für die Familienbeihilfe bezogen wird, soll ein Anspruch auf einen Familienbonus als Absetzbetrag in der Höhe von 500 Euro umgesetzt werden. Darüber hinaus werden von den beschlossenen familienpolitischen Maßnahmen auch nichtsteuerzahlende Alleinerzieherinnen und Alleinerzieher profitieren, weil ein höherer Alleinerzieher- bzw. Alleinverdienerabsetzbetrag umgesetzt wird.

“In Summe werden Österreich weit hunderttausende Familien von einer Steuerlast von insgesamt bis zu 1,5 Milliarden Euro pro Jahr befreit. Die Maßnahme wird mit 1.1.2019 in Kraft treten”, so Gutschi abschließend.