Mit klaren Schwerpunkten und auf Basis des in den vergangenen Jahren konsolidierten Haushalts hat die ÖVP-geführte Salzburger Landesregierung nach intensiven Beratungen das Budget für das Jahr 2020 präsentiert. Dabei wird der eingeschlagenen Budgetpfad fortgesetzt und es kann erneut ein Landesvoranschlag ohne Neuverschuldung vorgelegt werden. Zudem werden im präsentierten Budget ganz klare Schwerpunkte gesetzt.

Die Landesregierung setzt beispielsweise ein kräftiges Signal im Bereich Pflege und Betreuung. So werden rund zehn Millionen Euro zusätzlich in diesen Bereich investiert und damit den Ergebnissen aus der Plattform Pflege Rechnung getragen.

Einen großen Stellenwert im Budget nimmt auch der Klimaschutz ein. So wurden beispielsweise nicht nur die Mittel für den öffentlichen Verkehr erneut erhöht, sondern auch die Mittel für Förderinstrumente zum Umstieg auf erneuerbare Energien (wie etwa der Photovoltaik) ausgebaut.

Auch im Gesundheitsbereich kann man sich künftig darauf verlassen, dass im Krankheitsfall weiterhin die bestmögliche medizinische Versorgung zur Verfügung steht. Große Investitionsprojekte in den Landeskliniken, aber auch in den regional wichtigen Spitälern in Schwarzach und Mittersill werden dazu beitragen, diese Häuser zukunftsfit zu machen. Parallel dazu wird durch finanzielle Unterstützung einer Vielzahl von gesundheitspolitischen Projekten die Gesundheitsversorgung im ganzen Land weiter ausgebaut.

“Der ÖAAB Salzburg freut sich über das von der Landesregierung vorgestellte Budget für das Jahr 2020. Dabei wird der eingeschlagenen Budgetpfad fortgesetzt und es kann erneut ein Landesvoranschlag ohne Neuverschuldung vorgelegt werden. Mit den Schwerpunkten Pflege und Betreuung, Klimaschutz und Mobilität, Spitäler, Mietsenkung sowie Maßnahmen gegen den Fachkräftemangel, werden die richtigen Impulse für die arbeitende Bevölkerung gesetzt. Dieses Budget ist eine Bestätigung des klaren Kurses, Salzburg zu bewegen, Zukunft zu gestalten und unser Land weiterzuentwickeln”, betonen ÖAAB Landesobmann Karl Zallinger und Landesgeschäftsführer Jure Mustac.

Detaillierte Informationen zum Budget 2020 finden sie hier: https://service.salzburg.gv.at/lkorrj/Index?cmd=detail_ind&nachrid=62427&fbclid=IwAR2vbFiD-uATgZPrWAHJ6DfV27ccPe6bhoH5drXhu0kJoKCFGQRK0ceIMtk